Schnelle Quarkbrötchen

Ich habe letztens ein Rezept für Brötchen gesucht, die ich an einem Sonntagmorgen nach einer durchzechten Nacht (ähm… von Partynächten redet hier niemand mehr, vielmehr von 6 Stunden Schlaf, in denen Baby aller zwei Stunden wach wird) ohne lange Vorbereitung in den Ofen schieben kann. Womit kann man den müden Körper besser aufpäppeln als mit einem wohlverdienten Cappuccino und warmen Brötchen mit Butter und selbstgemachter Marmelade?

Ich habe die Brötchen ohne Salz gebacken, damit auch Baby mitessen kann. Und… was soll ich sagen? 10 Minuten Vorbereitung, 20 Minuten in den Ofen bei 180 Grad Umluft und voilá – fluffige, wohlschmeckende, Habe-ich-mir-verdient-Brötchen, die sich auch super schnell backen lassen, sollte Besuch unerwartet zum Frühstück auftauchen.

Hier das Rezept für 6 Brötchen. Benötigt werden:

  • 300g Vollkornmehl
  • 250g Quark
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz (geht aber auch ohne)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • wer mag, fügt noch Nüsse, Sesam oder Mohn hinzu
  • 1 EL Öl
  1. Alle Zutaten zusammenfügen.
  2. Gut durchkneten und aus dem Teig 6 Brötchen formen.
  3. Ein Kreuz einritzen und sie im Backofen bei 180 Grad Umluft für 20 Minuten backen.

Bon appetit!

Schreibe einen Kommentar