Geschenkideen zur Geburt

In unserem Freundeskreis schiebt der Klapperstorch gerade Überstunden. Ein Baby nach dem nächsten vergrößert die Crew auf ganz besondere Weise. Da möchte man als Freund, Freundin oder Familienmitglied natürlich ein schönes Geschenk mitbringen, wenn man das neueste Mitglied willkommen heißt.

Wir haben zur Geburt unseres Babys ganz wundervolle Geschenke bekommen und (neben dem ganzen nützlichen Kram und der Erstausstattung, die wir mal eben außen vor lassen) auch selbst das ein oder andere Herzensteil für den Kleinen gekauft. Hier kommt meine persönliche Liste mit sinnvollen und nützlichen Geschenkideen zur Geburt, die Euch vielleicht noch ein paar Anregungen gibt, wenn Ihr gerade auf der Suche nach einem geeigneten Geschenk seid und die Familie nicht mit dem hundertsten Body oder Kuscheltier überraschen wollt. (Selbstredend ist gegen Klamotten gar nichts einzuwenden, noch schöner ist es aber, wenn man diese in verschiedenen Größen geschenkt bekommt, damit man nicht zu Beginn den ganzen Kleiderschrank voller 56er-Größen hat und ein paar Monate später zwei Wechselbodys in Gr. 74. You know what I mean?)

Eigentlich wollte ich in diesem Post keine speziellen Marken nennen und bewerben. Da ich aber für mache Dinge lange im Internet recherchiert und tolle Online-Shops gefunden habe, werde ich doch einige Links setzen. Möglicherweise freut sich so mancher Geschenkesucher über konkrete Hinweise, wo man diese tollen Produkte finden kann.

Los geht`s:

  • Babygym: Unsere lieben Nachbarn haben uns ein Grundgerüst für ein Babygym gebaut (tolle Anleitungen findet man bei Pinterest und YouTube). Ich habe dann verschieden große Holzperlen geholt, diese mit speichelechter Farbe angemalt und ein paar Wollknäuel sowie ein Häkellama mit den passenden Wollfarben an das Babygym gehangen. Das Gerät war über viele Monate der Hit, erst zum Schauen, wenn Baby darunter auf dem Rücken lag, dann als Anreiz, das Köpfchen zu heben, später zum Greifen und Bewegen der hängenden Teile und schließlich wurde es krabbelnd und Kräfte austestend durch das ganze Zimmer geschoben. Es gibt auch vorgefertigte Holzspielbögen, an die sich dann je nach Geschmack Anhängerchen dranbasteln oder dazukaufen lassen. Z.B. von JaBaDaBaDo (https://www.tausendkind.de/jabadabado-holz-spielbogen-61x48x54-in-weiss-91839001000)
  • Rassel, Greifling oder Knistertuch: Babys brauchen die ersten Monate eigentlich kein Spielzeug. Gesichter, Alltagsgegenstände, Geräusche und Gerüche sind schon sehr aufregend. Was aber schon die ganz Kleinen mögen und sich wunderbar als Anreiz für erste zaghafte koordinative Versuche anbietet, sind Rasseln oder Greiflinge. Ich bin ganz verliebt in diese bezaubernden Exemplare: https://kyddo.shop/search?type=product&q=rassel#
  • Babydecke und Kuschelkissen: Von Babys Uroma haben wir eine furchtbar süße Babydecke bekommen, die sie selber gestrickt hat. Ganz niedlich finde ich auch die soften Babydecken von Steiff, z. B. hier: https://www.papiton.de/steiff-krabbeldecke-poetry-bright-white-6432340-1000.htm. Es gibt auch einige Anbieter, die den Namen und das Geburtsdatum einsticken, was ich auch auf kleinen oder großen Kissenbezügen ganz toll finde. Vor allem in die 80x80cm Kissen können Babys (natürlich nur unter Aufsicht) hervorragend kuscheln.
  • Mandelöl: Ein sehr schönes und praktisches Geschenk ist eine Flasche Mandelöl. Das gibt es ganz naturbelassen in der Apotheke und ist hervorragend geeignet zur Babymassage und für die Pflege des Mamabauches: https://shop.bahnhof-apotheke.de/product/mandeloel-bio-50ml.676971.html. Wer ein Geschenkpaket schnüren möchte, legt noch den Klassiker zur Babymassage von Frederic Leboyer „Sanfte Hände“ und eine Kerze mit einem ganz leichten Duft (z.B. von meraki) bei.
  • Wärmekissen: Für die ersten drei Monate unerlässlich, wenn das kleine Bäuchlein kneift und drückt. Daher ist das Wärmekissen mit Leinsamen oder Traubenkernen ein sehr schönes und nützliches Geschenk. Wir haben ein selbstgenähtes Wärmekissen in der Form eines Lamas bekommen. Sehr schöne gibt es auch hier: https://www.greenstories.de/bio-leinsamenkissen-baby-mit-bezug-gruenspecht-igel.
  • Badeponcho oder Badecape: Noch einmal aus der Kategorie „schön und praktisch“: das Badecape, in das die kleinen Würmchen nach einem entspannenden Bad eingekuschelt werden können. Ich bin großer Fan der Koeka Badetücher, da sie nicht zu groß sind (vor allem für Neugeborene sehr gut händelbar) und von unglaublich softem Material. https://www.koeka.com/deutsch/badezusätze/wickeltücher/
  • Windeltasche: Meine Schwester ist ein absolutes Nähtalent und hat ihrem Neffen zur Geburt eine selbst genähte Windeltasche geschenkt. Diese ist unglaublich süß und furchtbar praktisch, da man neben Windeln auch die Wickelunterlage, Créme, Feuchttücher und co. unterbekommt und so alles griffbereit hat, wenn unterwegs gewickelt werden muss und nicht der ganze Wickelrucksack mit zum Ort des Geschehens getragen werden soll. Sie lässt sich auch gut in jede Handtasche verstauen, möchte man mit der minimalistischen Version vor die Tür gehen. Hier gibt es zum Beispiel sehr schöne und personalisierbare Windeltaschen: https://www.lottiklein.de/produkt-kategorie/unterwegs/ruecksaecke-taschen/windeltasche-mit-namen/
  • Erinnerungsalbum: Ein ganz typisches, aber dennoch sehr schönes Geschenk ist ein Erinnerungsbüchlein, in das Fotos eingeklebt und womit Anekdoten sowie Meilensteine festgehalten werden können. Wir bekamen das Büchlein: „Die Geschichte Deines Lebens. Ein Erinnerungsalbum“ geschenkt, das bis ins 18. Lebensjahr reicht. Damit hat man nach fleißiger Schreib- und Klebearbeit gleich das perfekte nostalgische Geschenk zur Volljährigkeit.
  • Tragekorb: Ein ganz treuer Begleiter war der Moses Basket, den uns eine liebe Nachbarin für das Baby ausgeliehen hatte. Da wir den Korb überall mit hin geschleppt haben, war der Kleine immer ganz nah bei uns und hat gemütlich eingekuschelt seine Schläfchen gehalten oder gelauscht, wenn wir geduscht, gekocht oder andere alltägliche Dinge verrichtet haben. Hat mir persönlich einiges erleichtert in den ersten Wochen, ein Stubenwagen wäre mir zu sperrig gewesen und ein Laufstallt zu fix. Wer also in ein etwas größeres Geschenk investieren möchte, macht den Neueltern sicherlich mit den handgemachten Körben z.B. von plum&sparrow eine große Freude: https://www.plumandsparrow.com/collections/moses-baskets
  • Geburtsdaten-Geschenk: Meine Oma hat zur Geburt ihres Urenkels ein niedliches Stickbild im Rahmen angefertigt und somit im Kreuzstich Mond und Sternen-Motive mit dem Namen unseres Sohnes und seinen Geburtsdaten verewigt. Mittlerweile gibt es tolle Anbieter, die diese persönlichen Daten (Tag, Uhrzeit, Gewicht, Größe und Name) auf minimalistischen Postern oder Kissenbezügen oder Holzspielzeug und vieles mehr anbringen. Ein sehr persönliches Geschenk. So bedruckt zum Beispiel eine Manufaktur in Bocholt Holzspielzeug der Marke Little Dutch mit diesen individuellen Daten: https://www.schmatzepuffer.com/.

Ich hoffe, es ist ein Tipp für Euch Schenkende dabei. Und ich freue mich sehr über weitere Ideen oder Hinweise für tolle Produkte über die Kommentarfunktion.

Ein Kommentar bei „Geschenkideen zur Geburt“

  1. […] für Geschenke zur Geburt habe ich in einem anderen Blogartikel gesammelt (http://erzandmountain.de/geschenkideen-zur-geburt/). Hier und in den beiden folgenden Blogposts möchte ich gern drei Geschenkideen zum Selbermachen […]

Schreibe einen Kommentar