DIY: Winterliches Sonnenglas

(Unbezahlte Werbung, da Produkt- und Markennennung im Text)

Wer freut sich nicht über etwas Sonne im Winter? Vor allem, wenn man wie wir im verregneten Köln seine Vorweihnachtszeit verbringt. Köln gehört zu den regenreichsten Städten Deutschlands, selbst London liegt niederschlagstechnisch noch hinter der Domstadt. Aber sicherlich freuen sich auch alle Nichtkölner über einen hübschen Lichtgruß zu Weihnachten.

Ich habe ein paar Sonnengläser über die Website des Herstellers bestellt und diese mit Zweigen, selbst gesammelten Tannenzapfen aus dem Erzgebirge, Mini-Christbaumkugeln, goldenen Dekosteinen und anderem x-mas-Krempel, den ich in meiner Weihnachtsbox noch so rumliegen hatte, gefüllt. In diesen nostalgischen Einmachgläsern befinden sich kleine Solarlampen, die sogar über ein USB-Kabel aufgeladen werden können, sollte es tatsächlich kein Strählchen durch die betongraue Wolkendecke schaffen. In Kölle gar nicht so unwahrscheinlich. Zeitweise frage ich mich, wie diese Stadt es schafft, immer so fröhlich zu sein.

Mit sehr wenig Aufwand habe ich ruck zuck ein paar hübsche DIY-Weihnachtsgeschenke. Die Gläser können vom Beschenkten je nach Jahreszeit oder Anlass umdekoriert werden und sicher findet sich ein schönes Plätzchen auf dem heimischen Esstisch, dem Balkon oder im Garten. Und dabei ist es auch noch fair trade, in Handarbeit in Südafrika produziert, ökologisch und recyclebar.

Sonne im Einmachglas – wie schön!

Dekoration Sonnenglas, Solarzelle, DIY Weihnachten

Ein Kommentar bei „DIY: Winterliches Sonnenglas“

  1. […] Dekomaniacs: ein Sonnenglas, das sich jahreszeitengerecht und individuell umdekorieren lässt, gehäkelte Schneeflocken für den Weihnachtsbaum oder die Vase, gebastelten Christbaumschmuck, […]

Schreibe einen Kommentar