Herzige Plätzchen zum Valentinstag

Schokokekse in Herzform auf einem weißen Porzellanteller, zusammengebunden mit einem Bindfaden

What the world needs now, is love, sweet love.

Jackie DeShannon

Valentiiiiinstaaaaag! Die Weihnachtszeit ist schon lange vorüber, aber man findet doch immer einen Grund, leckere Plätzchen zu backen. Der Tannenbaumausstecher wird beiseite gelegt und der Herausstecher hervorgekramt. Und tadaaaaa… aus einem Butterplätzchenteig werden sehr hübsche Valentinstagsherzen zum Verschenken an Deinen Lieblingsmenschen.

Das Rezept für die Herzkekse ist super simpel und in diesen elenden Coronazeiten muss – love, sweet love – die Fahne hochhalten, daher seien die kitschigen Herzformen erlaubt. Da wir in unserer Mini-Familie uns zu Zeit viel zu wenig bewegen und viel zu viel schlemmen, habe ich bei diesem Rezept auf klassischen Zucker verzichtet und mit Kokosblütenzucker gesüßt. Das Weizenmehl noch durch Vollkorndinkelmehl ersetzt und tatdaaaa… die Liebe geht zwar durch den Magen, landet aber nicht zwangsläufig auf der Hüfte. Dieses Jahr gibt es also gesunde Valentinstagsplätzchen.

Das wird gebraucht:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
  • 30 g Backkakao
  • 3 EL Wasser
  • 120 g Butter

So wird es gemacht:

  1. Zuerst alle Zutaten miteinander vermengen. Den Plätzchenteig für 30 Minuten kalt stellen.
  2. Ofen vorheizen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-Unterhitze.
  3. Den Plätzchenteig in drei Teile teilen. Arbeitsfläche mit Mehl vorbereiten, ebenso das Nudelholz mit wenig Mehl versehen. Die Teigkugeln mit dem Nudelholz ausrollen und mit der Herzchenförm Plätzchen ausstechen.
  4. Die ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 Grad Umluft 10-12 Minuten backen. Vorsicht, die Plätzchen verbrennen schnell, daher bleibt lieber in der Nähe des Ofens und schaut, ob sie – je nach Leistung Eurer Röhre – auch schon vor der angegebenen Backzeit fertig sind.

Wer lieber ein gehaltvolleres Plätzchenrezept mit Zucker, Weizenmehl und vieeeel Butter sucht, der sei auf diesen Weihnachsplätzchen-Blogbeitrag verwiesen.

Nun wünsche ich viel Freude beim Backen und Verschenken, beim Kuscheln, Umarmen und gemeinsam Naschen.

Schreibe einen Kommentar